Sparkasse fördert Klassenausflüge für die Grundschule

Dank der großzügigen Spende der Sparkasse im Rahmen ihres Förderprogramms „Wir von hier“ konnten alle Schülerinnen und Schüler der Gutenberg- Schule Dierdorf an einem spannenden Ausflug teilnehmen. Während die ersten und zweiten Klassen den Zoo in Neuwied besuchten, erkundeten die dritten Klassen die Römerwelt in Rheinbrohl und das Römerbergwerk in Kretz und die vierten Klassen erlebten einen spannenden Tag im Vulkanpark.

Grundschule Dierdorf startet mit neuem Medienprojekt

Diese Woche hatten die Schülerinnen und Schüler der Gutenberg- Schule besonderen Grund zur Freude: Verbandsbürgermeister Horst Rasbach gratulierte den Kindern und Lehrern zur Ernennung als Projektschule bei „Medienkompetenz macht Grundschule“. Nachdem die Schule in den letzten Jahren viel Zeit, Geld und Mühe in die mediale Ausstattung des Gebäudes und Ausbildung der Kinder und Lehrer investiert hat, sind nun alle glücklich, dass mit dem nächsten Projekt neue Impulse in Sachen Medien gesetzt werden können. Mit der Teilnahme am Medienprojekt sind Fördergelder verbunden, die die Anschaffung von Tablets und Legotechnik-Kästen möglich machen. Die Kinder der Legotechnik-AG freuen sich schon sehr auf die neue Ausstattung, die selbstverständlich allen Kinder zugutekommen wird. Da multimediale Ausstattung sehr teuer ist, freute sich die Gutenberg- Schule ganz besonders über die großzügige Spende von Udert Mietgeräte. Geschäftsführer Stefan Udert hatte während der Gewerbeausstellung in Dierdorf eine Hebebühne in Betrieb und hat so Spenden für den Förderverein der Grundschule gesammelt. Großzügig aufgerundet übergab er einen Scheck von 700 € an die Schule.

Familienaustausch mit Krotoszyn

Am langen Fronleichnamswochenende war es wieder einmal soweit: Neun Familien der Gutenberg-Schule Dierdorf besuchten vom 14. bis 19. Mai 2017 die polnische Partnerschule in Krotoszyn.

Nach einem herzlichen Empfang am Mittwochabend stand der Donnerstag den Familien für private Unternehmungen zur Verfügung. Die einen vergnügten sich beim Paintball, die anderen machten eine Kajaktour, wieder andere besichtigten ein Schloss oder unternahmen Ausflüge in die nahe Umgebung. Das Wetter spielte mit, so dass die übrige Zeit mit Spielen und Grillen im Garten verbracht werden konnte. Am Freitag traf man sich in der Schule, um gemeinsam in der Schulküche ein polnisches Mittagessen zuzubereiten und mit einer Tanzlehrerin echt polnische Folkloretänze einzustudieren. Und um dann zu sehen, wie es richtig geht, hatte man eigens vier Paare der Krotoszyner Folklore-Tanzgruppe eingeladen, die Eltern und Kindern eine beeindruckende Show darboten. Für die Erwachsenen stand am Samstag ein Besuch der Stadt Breslau mit Stadtführung und Shopping auf dem Programm, während die Kinder sich im Breslauer Zoo mit dem neuen „Afrykarium“ vergnügten. Anschließend trafen sich alle zu einem gemeinsamen verspäteten Mittagessen in einem Restaurant auf dem Weg zurück nach Krotoszyn. Sonntags wurde am Nachmittag gemeinsam zu einer Grillhütte gewandert, wo gemeinsam gegessen und getrunken, Fußball gespielt, ausgiebig getanzt und vor allem viel gelacht wurde. Viel zu schnell vergingen die Stunden und am Montagmorgen hieß es dann schon wieder Abschied nehmen von den polnischen Freunden und die Heimreise antreten. Doch dieses Mal wird es nicht so lange dauern, bis man sich wieder sieht: Der Gegenbesuch ist für das lange Erste-Mai-Wochenende geplant, an dem u.a. auch der 20. Geburtstag der Schulpartnerschaft gefeiert werden wird.

Hier finden Sie noch weitere Bilder auf der Homepage unserer Partner-Schule!

Von schwimmenden Steinen und glitzernden Mineralien

Durch eine großzügige Aktion des Kreises Neuwied kamen einige Schülerinnen und Schüler der Gutenberg- Schule im Mai in den ganz besonderen Genuss spannender Umweltmodule, die der Kreis kostenfrei an Grundschulen vergeben hatte. Es nahm jeweils eine Auswahl von Kindern an den Modulen teil. Die Stufe 1 durfte an der „Woll- und Filzwerkstatt“ teilnehmen, die Kinder der Stufe zwei erlebten ein „Abenteuer Wasser“ am Holzbach. Die Stufe 3 setzte sich mit „Fossilien, den ältesten Zeugen der Erde“ auseinander und die Stufe 4 lernte Wissenswertes über „Schwimmende Steine und glitzernde Mineralien“. In den verschiedenen Workshops brachten die Experten den Kindern spielerisch und auf vielfältige Weise naturkundliche Themen näher. Die Schülerinnen und Schüler haben diesen außergewöhnlichen Unterricht sichtlich genossen.

DAK Dance-Contest

DIE MÄDELS SIND EINE RUNDE WEITER –

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Vielen Dank an alle Mitschüler, Eltern, Freunde, Bekannte und Verwandte die uns ihre Stimme gegeben haben!

Unsere Tanz-AG der 3./4. Klasse nimmt am DAK Dance-Contest teil – gebt den Mädchen eure Stimme!!!

Team 1:

http://dak-dance.de/04public/0402gruppe.php?link=0d87c9e805d37bb4aac1229a6aa001e77520e1157

Team 2:

http://dak-dance.de/04public/0402gruppe.php?link=cce26050a94b26f754459475f2f2d0d481a3a1179

Die Polizei kommt mit ’nem kunterbunten Bus

Am 9. und am 10. März 2017 stand wieder einmal der kunterbunte Bus der Polizeipuppenbühne Rheinland-Pfalz vor den Türen der Gutenberg-Schule in Dierdorf.
In den Gesprächen mit den Polizeibeamten im Klassenzimmer konnten die Erstklässler lernen, dass ein Polizist in seiner ganzen Dienstzeit nicht einmal seine Waffe in Gebrauch nehmen muss und trotzdem für Recht und Ordnung sorgen kann. Die Kinder erfuhren einiges über die vielfältigen Aufgaben der Polizei in Deutschland. Eine wichtige Aufgabe ist zum Beispiel auch die Prävention, also zu verhindern, dass überhaupt etwas Schlimmes passiert. Das Puppentheaterstück im Bus zeigte dann auf humorvolle Weise, wie man sich richtig im Straßenverkehr verhält, dass Eltern immer Bescheid wissen sollten, wo man sich als Kind aufhält und dass die Polizei in Notlagen für alle unter der 110 zu erreichen ist und als Freund zur Hilfe eilt.
Gerne dürfen die Polizeibeamten der Puppenbühne demnächst wieder einmal mit ihrem Bus nach Dierdorf eilen.