Was flattert denn da?

Fasziniert von der Verwandlung der Schmetterlinge, erstellten die Kinder der  1c Plakate zur Metamorphose und fassten auf einem Poster weitere  Informationen zusammen.

Zu sehen im Schaukasten an der Streuobstwiese in Brückrachdorf. 

Kunstprojekt: „Unser Klassenhaus- Mein Wunschzimmer“

Schüler der 4c  gestalten Modelle ihrer Wunschzimmer

Im Rahmen des Kunstunterrichts beschäftigte sich die 4c mit dem Thema Raum und Körper, räumliche Wirklichkeitserfahrungen umsetzen und Räume gestalten. So wurden zunächst Skizzen gezeichnet, Größenverhältnissen thematisiert und Materialien gesammelt. In mehreren Zeitstunden gestalteten die Kinder zuerst die Wände und den Boden aus, planten Fenster, Türen und Wandgestaltung ein und  entwarfen danach ihr Mobiliar. Dabei wurde immer wieder reflektiert und diskutiert. Schließlich entstand ein wirklich tolles Klassenhaus.

Musiktheater „Rudi und die schöne Fee“

Am Samstag, den 13.05.23, führten die Musikschule „Sound“ aus Großmaischeid, Kinder der Dierdorfer Kitas und die 1c der Gutenberg- Schule das Musiktheater „Rudi und die schöne Fee“auf. 

Im vollbesetzten Obergeschoss der Alten Schule in Dierdorf begeisterten die Kinder mit Tänzen und Gesang und setzten die Abenteuer des Piraten Rudi klanglich um.

Seit Januar hatten die Kinder wöchentlich dafür geprobt und führten damit die Kooperation zwischen Grundschule und den Kitas fort.

Picknickkonzert der drei Dierdorfer Schulen

Nach dem großen Erfolg des letzten Jahres veranstalten die Ensembles und Orchester des Martin-Butzer-Gymnasiums sowie der Nelson-Mandela-Schule wieder ein gemeinsames Konzert, diesmal unter Mitwirkung der Gutenbergschule.

Am Freitag, 07.07.2022, wird ein „Picknickkonzert“ auf der Wiese zwischen der Mensa des Martin-Butzer-Gymnasiums und dem Gelände der Gutenbergschule und der Nelson-Mandela-Schule stattfinden. Ab 15.30 Uhr heißt es dann „Bühne frei“, um bei lockerer Atmosphäre und unter freiem Himmel das Schuljahr ausklingen zu lassen.

Die Zuschauer bringen nach Lust und Laune Sitzgelegenheiten oder Picknickdecken mit, und es wird ein Kommen und Gehen erwartet, je nachdem, welche Gruppe gerade auftritt.

Für die Bläserklassen, Orchester, Chöre und Bands ist das eine willkommene Gelegenheit, die in den letzten Monaten erarbeiteten Stücke darbieten zu können.

Bei dem Konzert wird es einen Kuchenverkauf geben, und es werden Getränke und Gegrilltes zum Verkauf angeboten.

Gutenberg- Schule erfolgreich bei Basketballturnier des Kreises Neuwied

Nur ein paar Tage nach dem Sieg der Fußballkreismeisterschaft der Grundschulen, konnte die Schulmannschaft der Gutenberg- Schule Dierdorf den nächsten sportlichen Erfolg verbuchen: Die Basketballmannschaft wurde Dritte bei den Kreismeisterschaften. Nach zwei gewonnenen Spielen und einer Niederlage in einem Vorgruppenspiel, hat die Mannschaft die Halbfinalspiele verloren und musste um Platz drei ran. Im Spiel um den dritten Platz zeigte die Mannschaft wieder Moral und dominierte den Gegner deutlich. Nach den letzten drei Kreismeisterschaften, bei denen die Gutenberg- Schule jedes Mal unter den besten drei Mannschaften war, hat sich das Team um Trainer Jacek Krolikiewicz und Ursula Rossmann fest im Kreis Neuwied als Basketballspitzenmannschaft etabliert. Gespielt haben: Ben, Bozo, Keke, Lana, Elias, Silas, Tarek, Luca, Robert und Othman.

Gutenberger auf Zeitreise

Am Dienstag, den 25. und Mittwoch, den 26. April, war die Ehrenburg im Hunsrück das Ausflugsziel für die rund 300 Kinder der Gutenberg-Schule. Am Burgtor angekommen, wurden sie von mehreren mittelalterlichen Mannen eingelassen, die die Klassen zu Turniergesellschaften machten, indem sie ihnen Standarten mit Wappen überreichten. Und so bevölkerten Drachen, Einhörner, Adler, Löwen und viele mehr den Hof der Ehrenburg und wurden in einen Wettstreit gegeneinander geschickt.

Beim Turmbau mussten sie zeigen, wie gut sie miteinander kooperieren können, dagegen zählte beim Bogenschießen jeder einzelne Treffer. Beim Mittagessen in Rittersaal und vor der Taverne gab es eine zünftige Gemüsesuppe im irdenen Gefäß, aber auch Wurst zur Not sogar ohne Brot oder Suppe. So gestärkt, wartete eine echte Herausforderung auf dem Turnierfeld hoch oben über dem Ehrbachtal: Ein Katapult, von dem sich angeblich in „Pferdepippi getränkte Pferdeäppel“ auf die Feinde schleudern ließen. Todesmutig wagten es die Kinder, diese (gewässerten Schwämme) aufzufangen. Je mehr gefangene Schwämme, desto höher die Ausbeute an Münzen, die es zu sammeln galt. Selbst bei der spannenden Führung durch die vielen Türme und Gänge der Burg konnten die Kinder Münzen sammeln, in dem die Gesellschaften die Fragen Meister Severins richtig beantworteten. Während man auf die Verkündung der Sieger wartete, wurden eifrig Holzschwerter gekreuzt, die die Kinder am Marketenderstand erwerben konnten.

Bei den 1. und 2. Schuljahren gewannen die Schlangen der Klasse 2a, während aus dem Wettstreit der „Großen“ die Raben der Klasse 3a als Sieger hervorgingen. Belohnt wurden natürlich alle Kinder der Gutenberg-Schule mit einem Halbedelstein und einem wunderschönen Tag, der sie ein wenig in die Zeit der Ritter und Burgen versetzt hatte.

Endlich: Die Gutenberg- Schule Dierdorf ist Fußballkreismeister


Hurra, es hat endlich geklappt: Die Fußballmannschaft der Gutenberg- Schule wurde zum ersten Mal Fußballkreismeister. Nachdem sich die Dierdorfer Fußballmannschaft in der Vorrunde vor heimischer Kulisse und mit großer Fanunterstützung souverän mit vier Siegen und einem Unentschieden als Erste für die Endrunde der großen Grundschulen im Hallenfußball qualifizieren konnte, stand am 20.4. das Finalturnier in Rheinbrohl auf dem Programm.

In einem engen Teilnehmerfeld war es bis zum letzten Spiel spannend: Nach zwei Siegen gegen die Grundschule aus Großmaischeid und gegen FCSN Neuwied musste man sich im dritten und vierten Spiel gegen die Marienschule Neuwied und gegen die Grundschule Rheinbrohl jeweils mit einem Unentschieden zufriedengeben. So kam es im Finale gegen die Grundschule Straßenhaus zu einem spannenden Endspiel mit schwieriger Ausgangslage für die Dierdorfer Mannschaft. Man musste mit zwei Toren Unterschied gewinnen, um sich den ersehnten Titel noch zu schnappen.

Weil die Mannschaft aus Straßenhaus bis dahin sehr souverän gespielt hatte, schien der Sieg zunächst unerreichbar. Aber von der ersten Sekunde an, waren die Dierdorfer Kinder präsent: Nach zwei Flanken stand es schon in der 3. Minute 2:0 und nur Augenblicke später bereits 3:0 für Dierdorf. Danach spielte die Mannschaft von Trainerteam Krolikiewicz und Rossmann das Ergebnis sicher nach Hause und wurde verdienter Kreismeister.

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und vielen Dank an die Eltern für die gute Zusammenarbeit. Gespielt haben: Othman, Ben, Bozo, Keke, Lana, Elias, Silas, Casper, Niko, Moritz, Finn.

Unsere Fußballer qualifizierten sich für das Finale

Völlig unerwartet aber doch souverän bestritt die Fußballmannschaft der Gutenberg-Schule Dierdorf die Qualifikationsrunde bei den Fußballmeisterschaften der Grundschulen des Kreises Neuwied. Bei dem Heimspiel in Dierdorf setzte sich die Mannschaft mit einem Unentschieden und vier Siegen gegenüber den fünf konkurrierenden Mannschaften durch und hat sich somit für die Teilnahme am Finale Ende April in Rheinbrohl verdient qualifiziert.

Lesewettbewerb in der Gutenberg-Schule Dierdorf

Am Freitag, dem 17.03.23 war es soweit: Nach drei Jahren konnte endlich wieder ein richtiger Lesewettbewerb in der Bücherei der Gutenberg-Schule stattfinden. Hierfür hatten sich je neun Kinder der zweiten und vierten Klassen qualifiziert. Vor der Jury, die aus einem Lehrer, der Schulleitung, drei Schülerinnen des Martin-Butzer- Gymnasiums und einem Mitglied des Elternbeirats bestand, lasen die Kinder in zwei Durchgängen ihre Lesetexte vor. 

Während die Leserinnen und Leser sich den ersten Text noch selbst aussuchen und vorher üben durften, mussten sie im zweiten Durchgang einen unbekannten Text vortragen. Bei den Großen überzeugte Marianne Oswald aus der 4a mit ihrem Vortrag, in Klasse 2 setzte sich Sonja Menges aus der 2c durch. Die Schulgemeinschaft gratuliert beiden herzlich.