Archiv des Autors: Andreas Nowak

Schulleitertreffen an der Gutenberg- Schule

In der letzten Woche gab es einen ganz besonderen Event an der Gutenberg- Schule: Die Schulleiterdienstbesprechung zum Thema „Neue Medien in der Grundschule“ führte die Schulrätin Marie Luise Hees und die ca. 40 Schulleiter der umliegenden Grundschulen nach Dierdorf. Am Vormittag hatten die Rektorinnen und Rektoren Gelegenheit, in den Klassen zu hospitieren und sich Smartboards, Tablets und Co. im alltäglichen Gebrauch anzusehen. Am Nachtmittag gab es verschiedene Workshops, in denen weitere Erfahrungen im Umgang mit digitalen Lernangeboten gemacht werden konnten. Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung, die den Kollegen Einblicke in die Vielfalt des multimedialen Lernens gab und zugleich einen regen Austausch ermöglichte. Im Rahmen des Projektes „Hospitationsschulen“ sind regelmäßig Lehrer anderer Schulen an der Gutenberg- Schule zu Gast, um sich den Einsatz neuer Medien anzusehen.

Karnevalsdisco 2018 in der Ganztagsschule

 

Inzwischen hat es schon Tradition, dass die Ganztagskinder am Nachmittag des Schwerdonnerstages keine Hausaufgaben erledigen und Projekte besuchen, sondern kräftig miteinander Karneval feiern.
Unter dem Motto „Alle Länder dieser Erde“ hatten GTS-Mitarbeiter und die Kinder in den Tagen zuvor Dekoration gebastelt, um die Aula der Schule entsprechend zu schmücken. Mit Flaggen aus aller Welt und Indianern, Mexikaner, Chinesen, etc. aus Pappe wurde die Aula ganz bunt und international.
Dank Herrn Rönz fehlte es auch nicht an der notwendigen Discobeleuchtung sowie der passenden Disco- und Karnevalsmusik.
Bei unterschiedlichen Geschicklichkeitsspielen, gemeinsamen Tanz- und Bewegungsspielen und kurzen Sketchen verging der Nachmittag wie im Flug. Zwischendurch gab es auch noch Schaumküsse und etwas zu trinken für alle.
Mit einer Polonaise zogen schließlich alle in das verlängerte Karnevalswochenende!

Neu an unserer Schule: Seit Februar sind in den Pausen Streitschlichter im Einsatz

Was heißt das? Schüler aus der 4. Klasse unterstützen die Lehrer dabei, Streit unter den Schülern friedlich beizulegen. Dafür haben sie sich ein halbes Jahr lang von Frau Suchatzki und Frau Wolters ausbilden lassen, die für diese Aufgabe selbst eine umfangreiche Fortbildung mitgemacht haben. Streitschlichter entscheiden nicht, wer bei einem Konflikt Recht hat und wer Unrecht. Sie geben keine Strafen sondern geben den streitenden Kindern die Möglichkeit, ihre Sicht auf den Streit und ihre Gefühle zu erzählen. Sie helfen dabei, Lösungen zu finden, den Streit zu beenden. Die Kinder können sich bei ihnen Hilfe holen, sie gehen aber auch mit einem energischen STOP dazwischen, wenn sie eine Auseinandersetzung beobachten. Wenn sie einen Streit nicht schlichten können, verweisen sie an die Lehrer, die Aufsicht haben. Man erkennt die Streitschlichter an ihren gelben Westen.

Grundschüler besuchten das Junge Theater in Bonn

Andrea Brunetti, Sandra Kernenbach, Nima Conradt, Giselheid Hoensch, Christian Steinborn, Katharina Felschen, Thomas Kahle (Rechte: Actorsphotography, Rolf Franke)

Was passieren kann, wenn sonntags die Sonne scheint, mittwochs die Mitte der Woche ist und es am Donnerstag donnert, das erfuhren die Grundschüler der Gutenberg-Schule Dierdorf am 29. Januar in Bonn.
Nach einem gemeinsamen Frühstück in den Klassen, machte sich die gesamte Grundschule gegen 9.30 Uhr auf den Weg nach Bonn, um dort die Vorstellung „Das Sams – Eine Woche voller Samstage“ des Jungen Theaters anzusehen. Die Fahrt mit insgesamt sechs Bussen dauerte ungefähr eine Stunde. Am Ziel angekommen, waren nicht nur Vorfreude und Aufregung, sondern auch der Hunger groß. Also gab es vor dem Einlass noch ein zweites (kleines) Frühstück an der frischen Luft.
Gegen 11 Uhr hatten dann endlich alle Kinder und Lehrer ihre Plätze eingenommen und die Vorstellung konnte beginnen. Herr Taschenbier, von seiner Vermieterin auch liebevoll Herr Flaschenbier genannt, hatte eine merkwürdige Woche erlebt. Am Sonntag schien die Sonne, montags besuchte ihn Herr Mon, dienstags hatte er Dienst, am Freitag jedoch frei. Dass es sich demnach also bei dem seltsamen, frechen Wesen, das sich am Samstag mitten in der Stadt über vorbeilaufende Passanten lustig machte, nur um ein Sams handeln konnte, das war Herrn Taschenbier sofort klar. Von nun an folgte das Sams dem alleinstehenden Mann und nannte ihn „Papa“. Der konnte sich jedoch ganz und gar nicht mit seiner neuen Vaterrolle anfreunden und wollte das Sams schnellstmöglich loswerden. Herr Taschenbier konnte sich, wie schon so oft in seinem Leben, nicht durchsetzen und das Sams blieb. Anfangs versuchte er, das freche und allesfressende Wesen von seinen Mitmenschen fernzuhalten. Doch da entdeckte er plötzlich, dass er sich mit Hilfe der blauen Punkte des Sams etwas wünschen konnte und nach und nach änderte sich sein Leben.
Nach einer Woche voller Samstage und 90 Minuten Unterhaltung hieß es sowohl für das Sams, als auch für die knapp 300 Grundschüler aus Dierdorf Abschied nehmen. Wir kommen aber, genau wie das Sams, gerne wieder!

Großes Adventstheater an der Gutenberg- Schule

Mittlerweile ist es schon eine liebgewonnene Tradition: Alle zwei Jahre führt Schulleiterin Andrea Theisen-Welsch gemeinsam mit ihrer Klasse während der Adventszeit ein Weihnachtsmusical auf. In diesem Jahr zeigte die Klasse 2c gemeinsam mit dem Schulchor das Stück „Wundersame Weihnachtszeit“ im Foyer der Schule. Seit Monaten hatten sich Schüler, Eltern und Lehrer auf das Stück vorbereitet. Texte wurden gelernt, Schauspielen trainiert, Kostüme genäht und Kulissen gestaltet. All die Mühe kann sich sehen lassen: Die Zuschauer kamen in Scharen und zeigten sich durchweg beeindruckt von der Darbietung der Kinder. Insbesondere die Soloeinlagen der Zweitklässler sorgten für Begeisterung. Den Kindern gelang es spielend, die Zuschauer in vorweihnachtliche Stimmung zu versetzen und deutlich zu machen, dass jeder auch ein wenig selbst für die Besinnlichkeit im Advent verantwortlich ist.

Dierdorfer Grundschüler beim Vorlesetag dabei

Schon lange fieberten sie darauf hin und nun war es endlich soweit: Vorlesetag an der Gutenberg- Schule Dierdorf. Wie an über 170.000 Stellen in Deutschland wurde an diesem Tag auch an der Grundschule vorgelesen. In diesem Jahr gaben sich die Viertklässler die Ehre und gestalteten gemeinsam mit der Klasse 3c für alle anderen Kinder einen unvergesslich schönen Tag des Lesens. In gemütlicher Atmosphäre, untermalt mit Musik und dem stimmungsvollen Einsatz passender Bilder trugen die Schülerinnen und Schüler in verteilten Rollen ihre Geschichten vor und begeisterten so ihr junges Publikum.