Archiv des Autors: Andreas Nowak

Niekamp-Theater zu Gast in der Gutenberg- Schule

Am Montag, dem 4.11.19, war das Niekamp-Theater erneut zu Besuch in der Gutenbergschule. Gespielt wurde diesmal eine etwas abgewandelte Version des Märchens Cinderella. Cinderella beherrschte nämlich nur die englische Sprache und so musste sie auf witzige und humorvolle Art und Weise einige Sprachbarrieren überwinden, um sich ihren deutschsprachigen Prinzen zu angeln. Wie auch im Original-Märchen kamen ihr dabei ihre beiden äußerst unsympathischen Stiefschwestern in die Quere. Am Ende fanden der Prinz und Cinderella aber doch zusammen. Ein Happy End also, an dem die fast 300 Grundschüler ebenfalls Anteil hatten, da sie dem Prinzen das ein oder andere Mal bei Übersetzungsschwierigkeiten vom Englischen ins Deutsche behilflich waren. Die Kinder hatten also nach gut einer Stunde Vorführung nicht nur ein toll inszeniertes Theaterstück erlebt, sondern gleich auch ein paar englische Begriffe dazugelernt.

Sparkassen Gewinnspiel

So sehen Gewinner aus: Aus allen Teilnehmern am Gewinnspiel im Schulplaner der Gutenberg-Schule Dierdorf hatte die Sparkasse Neuwied 10 Kinder ausgelost. Am vergangenen Montag überreichten Herr Schmidt, Filialleiter der Zweigstelle Dierdorf, und seine Mitarbeiterin FrauLandfester den Gutenbergschülern jeweils eine prall gefüllte Geschenketasche. Mit den Kindern freute sich Schulleiterin Andrea Theisen-Welsch und bedankte sich herzlich für das Engagement der Sparkasse.

„Wasser sparen macht Spaß“ Wasserprojekt der Gutenberg- Schule Dierdorf

Die Schüler der dritten Klassen widmeten sich in den letzten Wochen im Sachunterricht dem ökologischen Thema „Wasser“. In Zusammenarbeit mit der deutschen Umwelt-Aktion e.V. und der Sparkasse Neuwied brachte Marc Decker gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen den Schülern das Thema noch näher. So lernten sie, dass Wasser nicht einfach selbstverständlich aus dem Wasserhahn läuft, sondern dass sehr viel Aufwand nötig ist, um sauberes Wasser zu gewinnen. Die Schüler bauten selbst eine Mini-Kläranlage. Das Projekt wird jedes Jahr in den dritten Klassen angeboten und von der Sparkasse Neuwied unterstützt. Mit ihrem erworbenen Wissen besuchte die Klasse 3a danach ein echtes Klärwerk in Dierdorf-Wienau. Die Schüler staunten nicht schlecht, dass nach der Reinigung in den verschiedenen Klärbecken wunderbar sauberes Wasser in den Holzbach geleitet wird. Der dadurch entstandene Klärschlamm dient der Energiegewinnung. Es war für alle ein ganz besonderes Erlebnis und das Thema „Wasser“ betrachten die Schülerinnen und Schüler nun mit ganz anderen Augen.

Was wächst und lebt denn da im Heckelchen??

Klasse 2c auf Entdeckertour  im Wald

Am Dienstag, den 20. August startete die Klasse 2c auf große Entdeckertour im nahegelegenen Waldstück (Heckelchen).

Unter fachkundlicher Begleitung einer Mitarbeiterin des Naturparks Rhein-Westerwald, wurden die Kinder mit Entdeckerwesten, Lupen usw. ausgestattet.

Dann wurde so manches Tierchen gefangen, bestaunt und natürlich auch wieder frei gelassen. Einige entdeckten sogar den Fußabdruck eines Fuchses und fanden eine Bussard Feder.

Zum Schluss erhielten alle einen Button als Naturparkentdecker.

Vize-Kreismeister im Schwimmen

Ende Mai nahm die Schwimmmannschaft  der Gutenberg-Schule an den Kreismeisterschaften der Grundschulen des Kreises Neuwied in Dierdorf teil. Es hat sich wieder gezeigt, dass Schulschwimmen zu Erfolgen führen kann: Nach spannendem Wettkampf wurden die Mädchen und Jungen der GBS Vizekreismeister.

„Verhüllt…? Transparent…?“

Unter diesem Motto haben Kinder und Jugendliche von 65 rheinlandpfälzischen Schulen beim landesweiten Schülerwettbewerb „Gestalten mit textilen Materialien“ ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. Es wurden über 100 Arbeiten eingereicht und nur die besten 14 Werke in vier Wettbewerbskategorien gekürt.

Von links: Bernhard Bremm (Abteilungsleiter), Gerd Eberhardt (Initiative Handarbeit e. V.), Emma Fenske (Schülerin), Marie Pfeiffer (Schülerin), Dr. Klaus Sundermann (Oberste Schulaufsicht), Herma Bock (Lehrerin)

Die Klasse 2a der Gutenbergschule Dierdorf durften am 12.06.2019 den 1. Preis der Grundschulen für besonders künstlerisches Geschick in Empfang nehmen. Die Kinder haben in mühevoller Arbeit Eulen genäht und diese angelehnt an die Verhüllungskünstler Christo und Jeanne Claude verhüllt und fotografiert. Unter dem Motto „Was gehört wozu?“ durfte die ganze Schulgemeinschaft an einem Ratespiel teilnehmen. Für Ihre besonderen Leistungen wurden, in einer Feierstunde im Ministerium für Bildung in Mainz, den zwei Künstlerinnen Emma Fenske aus Wienau und Marie Pfeiffer aus Brückrachdorf, sowie Ihrer Klassenlehrerin Frau Herma Bock, stellvertretend für die ganze Klasse 2a, die Auszeichnung überreicht.

Voller Stolz ist die ganze Klasse der Meinung, dass dies nicht ihr letztes außergewöhnliches Kunstprojekt war.

Tag der offenen Tür in der Gutenberg- Schule

Auch in diesem Jahr veranstaltete die Gutenberg- Schule Dierdorf wieder ihren Tag der offenen Tür. Am letzten Samstag vor den Osterferien öffnete die Grundschule ihre Pforten für alle Interessierten. Wie immer gab es viel zu sehen und natürlich auch zu tun: Es wurde entdeckt und erfunden, gebastelt und gemalt, programmiert und natürlich auch gespielt. Besonders viel Freude hatten die Kinder beim Zauberworkshop mit Marc Hagenbeck. Mit seinen verblüffenden Tricks zog er die Kleinen wie die Großen in seinen Bann.  In der Turnhalle zeigten die Einrad-AG und die Tanz-AG der Ganztagsschule ihr Können, außerdem gab es dort wieder eine Hüpfburg, die sich großer Beliebtheit erfreute. Im Rahmen des Erasmus+ Projektes, das die Schule in Kooperation mit der polnischen Partnerschule durchführt, konnten sich die Kinder über das Nachbarland informieren und sich in traditionellen Trachten fotografieren lassen. Hausmeister Timo Heck hatte seine riesige Landschildkröte mitgebracht. Er und seine Lebensgefährtin beantworteten die Fragen der zahlreichen Gäste. Für das leibliche Wohl hatten die Eltern bestens gesorgt und auch eine Kinderschmink-Ecke organisiert, die sich großer Beliebtheit erfreute. Im nächsten Jahr wird es ausnahmsweise keinen Tag der offenen Tür geben. Stattdessen wird sich die Schule wieder an ein großes Zirkusprojekt wagen.